Shirt in. Short out.

Shirt in.

Short out.

Die zweite Chance für dein Hemd!


Vom Hemd zur BoxerShirt

Shirt in. Short out. verlängert die Lebensdauer deines Hemdes: Aus Lieblingshemden werden BoxerShirts! Kragen, Knopfleiste und Hemdtasche bleiben erhalten und machen jede BoxerShirt einzigartig.

Shirt in.

Dein Hemd ist sicher zu schick, um in der Tonne zu landen. Wir schneidern dir daraus deine persönliche BoxerShirt.

Short out.

Wenn dein Hemd bei uns ankommt, wird daraus deine maßgeschneiderte Hose kreiert. Danach wird sie dir zurückgeschickt.

Durch einen elastischen Gummizug wird Tragekomfort garantiert und deine Maße sichern einen perfekten Sitz - zusätzlich zum einzigartigen Design.

Nachhaltig, Sozial und
"Made in Germany"

Nach deiner Bestellung sendest du uns dein Hemd per Post zu. Dieses geben wir weiter an unseren syrischen Schneider Ali. Du unterstützt damit seine Änderungsschneiderei, die er seit seiner Flucht aus Syrien betreibt.

Durch die Wiederverwendung des Hemds wirkst du aktiv der Ressourcenverschwendung entgegen und bekommst deine persönliche BoxerShirt. So schick kann Nachhaltigkeit sein!

Eine BoxerShirt verschenken?
Kein Problem!

Du kannst natürlich einen Gutschein für eine BoxerShirt bei uns bestellen. Der Glückliche kann sein Hemd mit dem beiliegenden Porto unkompliziert einsenden. Es gibt zwei Arten von Gutscheinen.
Zum Einen gibt es den Do It Yourself-Gutschein, den du selbst ausdruckst.

Oder aber: Wenn du nicht mit leeren Händen auf der nächsten Party auftauchen willst, dann schicken wir dir den All Inclusive-Gutschein zu. Dein Vorteil: Du überzeugst mit einem auffallenden Geschenk, das zudem stylisch verpackt ist. Der Vorteil deines Freundes: Er hält seinen Umschlag zum Einsenden bereits in den Händen - nämlich das gefaltete Hemd als Gutscheinverpackung!

Was kostet eine BoxerShirt?

Eine BoxerShirt kostet 29€. Hiervon gehen über zwei Drittel an Ali. Der Preis beinhaltet auch den Hin- und Rückversand des Hemds.
Shirt in. Short out. ist ein Social Start-Up. Wir sehen mehr als das Streben nach Profit als Maxime unseres unternehmerischen Handelns: Fairer Lohn, Schonung der Umwelt und damit eine kleine Weltverbesserung.

Du hilfst Ali, einem syrischen Flüchtling, seine Schneiderei aufzubauen!

HINTERGRUND

Fakten

Bevor ein Hemd bei uns in Deutschland im Verkauf landet, wurden zu seiner Herstellung bereits 2.700 l Wasser verbraucht, hat es 15.000 km Transportweg hinter sich gebracht und es wurden 150 g Pestizide pro Shirt beim Baumwollanbau verwendet.

Eine erhebliche Umweltbelastung für ein kurzes Tragevergnügen, findest du nicht? Ärgerst du dich genauso wie wir darüber, dass heutzutage immer noch viel zu viel Kleidung sein Ende im Müll findet? Lass dich von unserer Idee begeistern und gib auch deinem Hemd eine zweite Chance! Unser Ansatz heißt Upcycling.

0
Gramm
0
Liter
0
Kilometer

Team

Man könnte vermuten, Shirt in. Short out. sei „just another upcyling idea“, die irgendwo in Berlin-Mitte bei reichlich Club-Mate entstanden sei, doch weit gefehlt: Shirt in. Short out. ist die Idee einer 88-jährigen Großmutter und Ihrer zwei Enkel, Jan und Markus Heuchert, und wird jetzt verwirklicht mit Hilfe von enactus Münster.

Enactus ist eine weltweite Studenteninitiative mit über 1600 Teams in 35 Ländern. Ziel ist es, mit einem unternehmerischen Ansatz die Welt im Kleinen zu verbessern. Hierzu entwickeln wir Projekte, in denen wir soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen angehen.

Enactus Münster setzt sich aktuell aus über 60 studentischen Mitgliedern verschiedenster Studiengänge zusammen. Besondere Unterstützung erhalten wir dabei von Professor Berens und dem Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insb. Controlling.

Anfang der 2000er Jahre sah Gisela Angerstein, dass Ihre heranwachsenden Enkel Markus und Jan Boxershorts trugen. Als gelernte Schneiderin sagte sie nach fachmännischer Beurteilung von Stoff und Schnitt den Brüdern: „Die nähe ich euch aus Opas alten Hemden“.

Gesagt, getan, in Jans und Markus Kleiderschrank befinden sich heute ca. 50 Stück Boxershorts aus verschiedenen Stoffen und Schnitten. Die Brüder kamen auf die Idee, dabei Kragen und Knopfleiste zu erhalten. Damit war die BoxerShirt geboren.


Unser Mission Statement

Bei SISO betreiben wir Upcycling in maximal persönlicher Form; wir produzieren und vertreiben die BoxerShirt. Unser Produkt soll das meistgeliebte Kleidungsstück unserer Kunden sein.  Unseren Schneidern in Deutschland ein faires Einkommen zu verschaffen, die Umwelt zu schonen und damit die Welt ein kleines bisschen besser zu machen ist Leitbild unseres unternehmerischen Handelns.